Montag, 23. Januar 2012

Genuss {Assoziation 2012}

Genuss {Assoziation 2012}


Die Gaben der Natur und des Glücks sind nicht so selten wie die Kunst, sie zu genießen.






Kein Genuß ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurückläßt, ist bleibend.

- Wolfgang Goethe-





Besser zu spät, dann nie. Hier ist mein Beitrag zum Thema " Genuß ".

Neben all den kulinarischen ( Fast Food ) Genüssen oder auch anderen Lieblingsgerichten , die bei mir den ein oder anderen Bleibenden Schaden  Eindruck hinterlassen haben, ist es ein großer Genuß für mich, um im Garten zu arbeiten.  Blumen umpflanzen, Gemüse in Töpfen groß zuziehen und einfach alles um zu gestalten breitet mir Freude und ich schaue jetzt im Winter immer mit Vorfreude auf den kommenden Frühling aus dem Fenster.

Oft wechseln Pflanzen ihren Platz und natürlich wird das ein oder andere Projekt von unseren zwei Katzen sabotiert. So wie z.B. mein , im Schweiße meines Angesichtes,  angelegter Hochgemüsegarten, kurzerhand als Klo ernant wurde und die Radieschenpflanzen und Möhrensteklinge durch den Garten flogen.

Kleinere Stiefmütterchen oder Treibpflanzen im Teich finde ich oft mitten im Wohnzimmer zurück.

Sucht man nach dem Schuldigen, ist niemand zu finden. Den Herr und Frau Fellgärtner haben sich dann schon versteckt oder schauen mich voller Unschuld an. Wer kann da noch böse werden?

Komisch ist nur, das ich nicht die innerliche Ruhe besitze um mein getanes Werk auf der Terrasse zu geniessen. Vielleicht kommt die Ruhe ja mit dem zunehmenden Alter.

Liebe Grüße,

Nicole







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen