Donnerstag, 12. Januar 2012

Veränderung {Assoziation 2012}

Veränderung {Assoziation 2012}


"Es ist nicht die stärkste Spezie die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann."

Charles Darwin

(Englischer Naturforscher)

 
 



Veränderung heißt für mich anpassen, den Mut zu haben um den nächsten Schritt zu wagen und sich auf das was kommt einzulassen.
 
Vor fast 7 Jahren habe ich den Entschluß gefasst um zu meinem Schatz in die Niederlande zu ziehen. Meine Arbeitsstelle und Wohnung gekündigt und im Schlepptau meiner Familie sind wir 180 km nach Deventer in mein neues Zu Hause gefahren.  Etwas mulmig war mir damals schon, denn ich hatte keine Ahnung was mich erwarten sollte.
 
Na klar, wir hatten Pläne gemacht, viele Dinge vorher angeschaut, nachgelesen und ausprobiert. Aber schnell sollte ich lernen, das das Leben anders läuft als man es plant, aber mit viel Ausdauer und Anpassungsvermögen, man doch glücklich wird. Auch wenn es ganz anders lief als wir gedacht haben.
 
Zurückblickend auf die letzten 7 Jahre war die Veränderung nicht immer leicht, sie kam mit Tränen, viel Freude und sehr viel Mut.
 
Das Leben in einem anderen Land, auch wenn es nur 180 km sind, bringt viel Veränderung mit sich. Natürlich die Sprache, die Kultur, aber auch das Umgehen mit der Familie und Freunden die in Deutschland leben hat sich verändert.
 
Spontane Besuche sind dann nicht mehr so spontan, manche Geburtstage kann man nicht besuchen und wenn etwas schlimmes passiert, dann muss man warten und über das Telefon Hilfe geben.
 
Aber es hat auch andere Seiten. Der Kontakt ist intensiever, jeder Besuch wird zu etwas besonderem und man freut sich noch mehr auf das nächste Mal.
 
In Holland habe ich eine zweite Familie dazu bekommen und darüber freue ich mich immer wieder.
 
Der Umzug nach Holland war und ist für mich aber auch ein Auftakt gewesen zum Suchem nach mir selbst.
 
Vieles habe ich ausprobiert und viel habe ich über mich gelernt. Unter anderem das man probieren kann, so viel zu verändern z.B. neue Arbeitsstelle oder Studium, aber das man sich selbst aber immer wieder mit nimmt. Man muss mit einigen Veränderungen auch sich selbst mit verändern, denn ansonsten trifft man früher oder später dem Grund warum man etwas verändern wollte, wieder und man sehnt sich wieder nach Veränderung.
 
 
 
"Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das Zweite ist schwieriger."

Mark Twain

1 Kommentar:

  1. Ich finde es bewundernswert, wie viel Mut du bewiesen hast! Super, wie du mit Veränderungen umgehst! :)
    glg, tina

    AntwortenLöschen